Erzähl mal was! #1 Peking, China

 

 

 

 

 

 

 

Hallo ihr Lieben!

wie versprochen gibt es hier den ersten Artikel von „Erzähl mal was!“ und zwar aus der weiten Ferne in Peking in der Volksrepublik China. Wer erzählt? Christine und Andreas waren so lieb und haben uns ein paar Fotos und Informationen geschickt und die möchten wir euch natürlich schnellstens zeigen und mitteilen:

Christine (5. Semester, International Business) & Andreas (4. Semester, BWL) studieren seit Anfang September beide an der University of International Business and Economics oder auch einfach UIBE in Peking (http://english.uibe.edu.cn/) . Die Vorlesungen an unserer Partnerhochschule sind in der englischen Sprache. Apropos englische Sprache: Andreas meint, das selbst mit Englisch es schwierig sei, sich zu verständigen und da hakt Christine direkt ein, denn auch Chinesisch sei wirklich nicht einfach zu verstehen und es braucht viel Arbeit und Konzentration es zu meistern.

  • Wie schaut es mit Alltag, Wohnung, Stundenplan und Vorlesungen aus?
    • Christine hat beispielsweise nur drei Tage die Woche Uni, jedoch dann richtig vollgepackt. Die UIBE ist riesig und bietet einen großen Campus, mit Plätzen für Fußball, Basketball, Volleyball, Laufstrecken, Tennis, Golf, Tischtennis, Badminton und Gym mit Schwimmbad. Hört sich auf jeden Fall ziemlich cool an und so kann man bestimmt gut in den Tag starten!
    • Da leider die neuen Wohnungen auf dem Campus noch nicht fertiggestellt worden, sind die Auslandsstudierenden in Campusnähe in einer Art WGs im Hotel untergebracht worden.
    • Andreas und Christine schwärmen beide von einer fantastischen Mensa die sehr günstig und leckeres Essen zur Verfügung stellt. Auch für Vegetarier soll es genügend Auswahl geben.
    • Die Vorlesungen sind wohl etwas einfaher und nicht ganz so anspruchsvoll wie unsere in Köln, aber ich glaube das kommt den beiden Auslandsstudierenden ganz gut entgegen und sie haben so genügend Zeit für Party und Reisen
  • Wir haben gefragt: Was war deine schönste Reise?
    • Christine erzählt von einem Trip in die innere Mongolei in der „golden week“ in eine Wüste und zu einem Grand Canyon. Soll wohl sehr kalt gewesen sein, aber das Zittern hat sich wohl für die schönen Aussichten und Landschaften gelohnt.
    • Andreas hat sich Schlafsack und Camping-Zelt geschnappt und hat auf der chinesischen Mauer gepennt. Macht man auch nicht alle Tage!
  • Und was sollte man auf keinen Fall vergessen oder worauf kann man sich einstellen?
    • Nehmt auf jeden Fall eine dicke und warme Winterjacke mit! Die „chinesische“ Kälte ist wohl teilweise nicht auszuhalten, auch für deutsche Verhältnisse 😉
    • Die Miete wird wohl in bar bezahlt – also sorgt für genügend Liquidität!
    • Schnappt euch einen International Buddy und lasst euch ein wenig an die Hand nehmen! Ihr lernt mehr kennen und fühlt euch anfangs nicht ganz so verloren.
    • Sofern ihr kein IB studiert, klärt so gut wie möglich schon im Vorfeld eure Anrecbnungen der Fächer ab, bevor nachher das große Schreien losgeht.

Unten in der Galerie könnt ihr euch noch ein paar Fotos aus China reinziehen und euch die kleinen Bewertungen der beiden für die UIBE in Peking, China anschauen!

Die Berichte sind relativ knapp, aber wir hoffen, dass wir damit euer Interesse für einen solchen Schritt wecken.

Bei Fragen, Anmerkungen und Feedback wendet euch bitte an Johannes via johannes.s@fachschaft-wirtschaft.info, speziell bei weiteren Anfragen oder sogar wenn du deinen eigenen Bericht schreiben möchtest!

Liebe Grüße

Eure Fachschaft Wirtschaft <3